Rechnungen mit Abschlagszahlungen

B

Liebe Ninox-Gemeinschaft,
leider habe ich ein kleines Konstruktionsproblem. Ich würde gerne eine Tabelle erstellen, die zwischen drei Arten von Rechnungen differenziert. Nr. 1: Schlussrechnungen, Nr. 2 Abschlagszahlungen und Nr. 3 einmalige Rechnungen. Jetzt kommen die Zwickmühlen, an denen ich gänzlich scheitere. Alle drei Arten MÜSSEN dieselbe Basis für eine fortlaufende Nummer besitzen und ich hätte es ganz gerne, dass Abschlagszahlungen mit den Schlussrechnungen verknüpft sind, so das ich sehen kann, welche Abschlagszahlungen zu welcher Schlussrechnung gehören. Es steht bis jetzt nur eine Kundendatenbasis in einem (relativen) template-Stil (es wurden nur kleinere Änderungen vorgenommen) zur Verfügung. Es würde mich wirklich sehr freuen, wenn mir jemand bei der Konstruktion dieser Basis helfen könnten, besonders mit der gemeinsamen fortlaufenden Nummer. Ich habe bereits die Anleitung regelrecht studiert, jedoch schaffe ich den Transfer nicht, bzw. sehe ich allmählich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr...

Ich bedanke mich herzlich für jede Art von Unterstützung und wünsche allen ein schönes Wochenende. 

VG Benni

Ninox Profile

Hallo Benni, das mit der Nummer sollte kein Problem sein. Hier stellt sich eher die Frage, wie diese Nummer aufgebaut sein soll. Einfach nur fortlaufend bei 0 beginnend, jahresweise oder mit einem Präfix wie "RE" oder so davor?

 

Mich irritiert der Begriff "Abschlagszahlung", aber vermutlich meinst du Abschlagsrechnung, oder? Jedenfalls könnte man dafür bspw. ein Auswahlfeld mit den Optionen "Rechnung", "Abschlagsrechnung" und "Schlussrechnung" erstellen und den jeweiligen Begriff dann als Titel der Rechnung nehmen. Formal ist es ansonsten ja egal, was darüber steht - Rechnung ist Rechnung.

 

Was genau bedeutet "Abschlagszahlungen mit den Schlussrechnungen verknüpft"? Vermutlich ist keine datenbanktechnische Verknüpfung gemeint, sondern eher ein sachlicher Bezug. Also bspw. eine gemeinsame Auftragsnummer o. ä., anhand derer sich verschiedene Abschlags- und Schlussrechnungen einander zuordnen ließen.

 

Kurzum: Technisch lässt sich das sicher alles lösen, um konkreter helfen zu können, müsste man aber auch mehr über die Anforderungen wissen.

B

Hallo Copytexter,
vielen Dank für deine Antwort.
die Nummer soll sehr simpel sein, einfach nur sowas wie "R0001" usw. 
Und ja genau natürlich meine ich damit die Abschlagsrechnung, entschuldige meine falsche Wortwahl... 
Was die Verknüpfung betrifft bin ich mir selbst noch nicht ganz schlüssig was die Technik so erlaubt. Mir schwebt im Kopf eine Art Gruppierung, bei der ich quasi die verschiedenen Rechnungen (Abschlagsrechnungen und Schlussrechnungen) zu "Paketen" zusammenfassen kann. Das Paket sollte dabei z.B. die gesamte zu zahlende Summe beinhalten, an welchen Kunden das "Paket" von Rechnungen zugewiesen ist und welche Summe noch offen ist, um im späteren Verlauf nach offenen Rechnungen filtern zu können (wobei sich sowas über einen Status einrichten lässt). Das Paket könnte hierbei ein Blanko Formular sein, in welches die Grundangaben (Summe usw.) eingetragen werden und im späteren Verlauf davon die verschiedenen Rechnungsarten abgezogen werden.
Das Ganze kling ein wenig chaotisch, aber ich glaube du hast mir in dem Moment das magische Stichwort genannt: die Auftragsnummer. Wenn ich eine Obertabelle erstelle mit einmaligen Auftragsnummern und eine Untertabelle mit den verschiedenen Rechnungen, lässt sich glaube ich mein etwas wirres Konzept im Kopf relativ einfach realisieren. Beim Verfassen dieses Eintrags, ist es mir aufgefallen, dass die Anforderungen mit einer Auftragsnummer ohne großen Aufwand gedeckt werden.  
Bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege.
VG Benni

D

Hallo Benny,

ich würde für jede Art von Rechnungen eine eigene Kategorie einrichten.


A = Abschlagsrechnung

S = Schlussrechnung

R = normale Rechnungen /Jahresrechnung

 
Die Nummernkreise würde ich sprechend definieren, damit lassen sich die unterschiedlichen Rechnungsarten später besser nachvollziehen.


Weiterhin wird an den Abschlagsrechnungen ein Verrechnungskennzeichen eingefügt. Darin wird die entsprechende Nummer der Jahres- bzw. Schlussrechnung hinterlegt.


Alle Abschlagsrechnungen, die also noch kein Verrechnungskennzeichen besitzen, werden dann zur nächsten anstehenden Rechnung herangezogen und verrechnet.

 
Berücksichtigen muss man anschließend nur noch, ob die Abschlagsrechnungen komplett oder in Teilbeträgen bezahlt wurden.

Ninox Profile

Hallo, man braucht m. E. auf jeden Fall eine eindeutige übergeordnete Instanz, unter der sich zusammengehörige Rechnungen verwalten lassen. Das kann ein Auftrag, Vorgang oder Projekt sein, eine Bestellung oder was auch immer den Rechnungen zugrunde liegt. Kunde allein genügt nicht, weil der ja mehrere Rechnungen zu unterschiedlichen Aufträgen/Bestellungen/Projekten bekommen kann.

 

Besagte Instanz sollte nach Möglichkeit schon vor dem Erstellen entsprechender Rechnungen existieren, damit man diese von Anfang zuordnen kann. In der Regel ist das ja auch der Fall, weil bspw. Aufträge erfasst und daraus dann Auftragsbestätigungen, Lieferscheine und eben Rechnungen generiert werden. Die Hierarchie könnte dann so aussehen:

 

Kunde1

==> Auftrag1

====> Abschlagsrechnung1

====> Schlussrechnung2

==> Auftrag2

====> Rechnung3

Kunde2

==> Auftrag3

====> Abschlagsrechnung4

...

 

Ich habe dazu mal eine einfache Beispiel-Datenbank erstellt, welche nur die zur Demonstration der technischen Umsetzung erforderlichen Elemente enthält. Vielleicht hilft sie beim Entwickeln einer eigenen Lösung:

https://www.dropbox.com/s/cvrzi3kzbv6cwwb/Abschlagsrechnungen.ninox?dl=0

 

B

Hallo an Alle,
Zu Beginn viele Dank für deinen Input Detlef. Jedoch finde ich persönlich die Herangehensweise von Copytexter etwas passender für meinen Anwendugszweck und für mich etwas strukturierter. 

@Copytexter, vielen Dank für das Minimalbeispiel. So ähnlich schwirrte es mir im Kopf und nun wurden meine Gedankengänge von dir bestätigt, wie ich das umsetze weiß ich nun. 

Wenn ich hier schon mal in der Leitung bin, kann mir vielleicht jemand sagen an welche Programmiersprache die NX-Language angelehnt ist? Ich habe bereits der Internetseite und dem Handbuch entnehmen können, dass es sich wahrscheinlich um Java handelt, sehe ich das richtig? Oder gibt es eine genauere Eingrenzung?

Ich bedanke mich im Voraus 

VG Benni

Ninox Profile

"NX Script" ist eine Eigenentwicklung von Ninox. Es gibt wahrscheinlich Anleihen bei anderen Skriptsprachen, m. W. aber keine größeren Überschneidungen. Ich persönlich glaube nicht, dass es für das Ninox-Scripting hilfreich wäre, sich untensiv mit anderen Sprachen zu befassen, zumal man da ja immer bei Null anfängt. Skripte in Ninox hingegen stellen nur eine Ergänzung zu den vorhandenen Gestaltungslementen dar, haben immer einen konkreten Anlass und sind in der Regel auch viel kürzer. Deshalb ist die Lernkurve bei NX Skript m. E. deutlich flacher.

Antworten