Upload von Dateianhängen und Erkennung des Dateityps, In-Place-Editing

M

Liebe Ninoxer,

in Sachen Dateianhänge sind mir einige Gedanken gekommen. Die meisten dieser "Ideen" stammen aus anderen Web-Anwendungen und würden meiner Meinung in Ninox eine sehr gute Figur machen.

 

1.

Grundsätzliche finde ich es es super, dass man an Datensätze beliebig Dateien anhängen kann. Ich finde die Funktion aber ein wenig versteckt. Mir schwebt vor, dass man den Tab mit den angehängten Dateien auch als Feld gestalten könnte, so dass sich Dateilisten an beliebiger Stelle platzieren lassen. Es wäre dann auch nützlich, verschiedene Darstellungen für die Dateiliste auswählen zu können (Liste, Details, kleine Symbole usw.). Es wäre auch gut, wenn man die Dateiliste bei Bedarf ganz weglassen könnte. Dann würde nur das Upload-Symbol dargestellt, die Dateien kann man ja unter dem betreffenden Tab jederzeit wiederfinden.

 

2.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es mit der Erkennung des Dateityps nicht so richtig gut funktioniert. EML-Dateien mit E-Mails drinn werden z.B. nur als Textdatei erkannt. Das führt dazu, dass man sie nicht direkt wieder öffnen kann. Man muss sie herunterladen und dann die Dateiendung ändern, bevor das E-Mail Programm sie öffnet. Gleiches gilt für LNK- und URL-Dateien (Verknüpfungen im Windows-Dateisystem bzw. in den Browser). Das ist in einer betriebssystemunabhängigen Umgebung nicht einfach, ist mir klar. Eine EML-Datei unterscheidet sich ja tatsächlich nicht so richtig gut von einer Textdatei. Aber der jeweilige Browser müsste doch in der Lage sein, den Mimetype mitzuliefern.

 

3.

Die Krönung meiner Wünsche wäre es, wenn sich Dateien für ein In-Place-Editing direkt öffnen und bearbeiten ließen, so dass der geänderte Inhalt direkt in der Datenbank landet. 

 

Viele Grüße
Michael Böhm

Antworten